Blog of our Trainees about their internships "Aus dem Feld"

Here you find blogs of trainees sponsored by us describing their work, and their life. On this page, we show only teasers. The actual blog you find here: http://agrecolpraktikum.wordpress.com. You are also refered to the blog when you click the teaser. 


The DERBY

On my first week in Thiès, I got to experience the Derby; is the “classical game” like a Madrid-Barcelona. It really seemed it was a Champions League game here at Thiès. Drums and music made the stadium vibrate. People screaming…. It was quite an atmosphere! The soccer field is a sand field....

Kein Land des Alltags

Wie der Titel schon sagt, gibt es in Bolivien wenig Alltag, wenig Routine. Aber ich habe auch gemerkt, dass es nicht unbedingt etwas Schlechtes sein muss. Diesmal will ich etwas vom Arbeits“alltag“ auf dem Land in Totora erzählen, der nun auch schon wieder vorbei ist. Letzte Woche...

Immer wieder für Überraschungen gut

Wer seine Fähigkeiten in Spontanität und Flexibilität verbessern will, ist in Bolivien genau richtig! Als Fan deutscher Pünktlichkeit und Ordnung kostet es manchmal schon ein paar Nerven sich anzupassen. Zuerst ein kleiner Exkurs zu meinem letzten Ausflug: Ich bin nach Santa Cruz gereist, um eine...

Raus aufs Land! – Das Projekt geht voran

Letzte Woche gings für mich zum ersten Mal zur Außenstelle von AGRECOL-Andes nach Totora. Viele neue Leute, faszinierende Landschaften und einfach eine ganz andere Welt. Meine Projektaufgabe ist auch endgültig definiert und ich steck‘ schon mitten drin. Früh morgens um 7 Uhr fuhren zwei...

Eine Woche Bolivien – viele neue Eindrücke!

Nach 22h Reise bin ich endlich da: Cochabamba, Bolivien!  Ich bin unglaublich aufgeregt und weiß nicht was mich in meinem Praktikum bei Agrecol-Andes erwarten wird undwelche Erfahrungen das Land für mich bereithält. Ich bin nervös, aber auch voller Vorfreude. Dank einer bolivianischen Freundin, die...

Rückblick und Abschied

Im Kreis stehen zahlreiche Menschen, im Hintergrund läuft eine senegalesische Schnulze mit ordentlich Rhythmus und abwechslungsweise tritt jemand ins Innere des Kreises und tanzt, mehr oder weniger wild und gekonnt, einige Minuten oder auch nur Sekunden. Diese Szene gehört nicht etwa zu einer...

Neujahr und Dromedar

Fast hätte ich am 31. Dezember Mitternacht verpasst. Ich habe nicht etwa geschlafen. Das wäre auch gar nicht möglich gewesen bei dem vielen Feuerwerk und anderen Knallkörpern, die in die Luft stiegen. Auf dem Hauptplatz von Thiés stand ich in Scharen von Menschen. Unzählige Autos und kleine...