30. Herbst 2003 NRO bei der Förderung ökologischer Landnutzung (Bad Gandersheim)

  • Posted on: 3 January 2011
  • By: admin

Arecol-Treffen vom 19. bis 21. 09. 2003 in Bad Gandersheim

Möglichkeiten und Grenzen kleiner Nichtregierungsorganisationen (NRO) bei der Förderung ökologischer Landnutzung

Den Bericht dieses Treffens, bei dem es in erster Linie um eine Reflexion der AGRECOL-Arbeit der letzten Zeit ging, können Sie hier herunterladen (Acrobat-Datei). Als Überblick untenstehend die Inhaltsübersicht.

1.1 Der Weg ist das Ziel
1.2 Einführung
2.1 Projektskizze "Ökolandbau - ländliche Entwicklung in EL"
3 Das Projekt AlterOrganic
3.1 Rückblick auf den Prozess
3.2 Aus einem anderen Blickwinkel
3.3 Diskussion
4 Beispiele aus der Arbeit von anderen NRO
4.1 Möglichkeiten und Grenzen von kleinen NRO bei der Förderung
ökologisch orientierter Ressourcennutzung - Beispiel:
Liga für Hirtenvölker e.V.- League for Pastoral Peoples
4.2 Die Rolle kleiner NRO in der Förderung partizipativer Forschung
und Entwicklung in der ökologischen Ressourcennutzung:
das Beispiel von PROLINNOVA
5 Reflexionen über Agrecol
5.1 Agrecol e.V. – Was haben wir erreicht?
5.2 Was hat Agrecol uns gebracht?
5.3 Was bedeutet Agrecol für uns?
5.4 Wo stehen wir jetzt?
5.5 Was wollen wir mit Agrecol erreichen?
5.6 Konkretisierung der Aktivitäten: Wer macht was?
6 Anhang: Programm des Treffens, Liste der Teilnehmenden, Info-Runde
   
  Den Bericht dieses Treffens herunterladen
   
   
   
   
   
   
  Der Weg ist das Ziel Was soll
Agrecol?
Was kann es Leuten
Wie uns heut’ bedeuten?
Was ist daran so toll? Kontakte halten,
Beziehungen pflegen,
Projekte gestalten,
Dinge bewegen,
sich auszutauschen,
sich informieren,
anderen zu lauschen,
selber dozieren. Ziele benennen,
Wege ermitteln,
als richtig erkennen,
als Irrweg bekritteln,
zweckfrei, aber nicht ziellos agieren,
immer sich neu orientieren. Einfach sich sehen
in schönen Räumen,
Zeit für Ideen,
Muße zum Träumen.
Kreativ sein und Kärtchen schreiben –
ist Agrecol – und soll’s bleiben! Dem Verein gewidmet mit vielem Dank
für die freundliche Aufnahme
eines fachfremden Nicht-Mitglieds
in seinen Reihen Ingeborg Neunhäuser 20/09/03
   
  Wenn Sie mehr von Ingeborg Neunhäuser lesen wollen, besuchen Sie Ihre Webseite www.wort-atelier.de